Freitag, 30. September 2022
Reklame

Dakar 2022: Motul unterstützt die härteste Rallye der Welt

Glühende Wüstenhitze, unberechenbare Pisten, Sand wie Schmirgelpapier! Wenn sich am 1. Januar 2022 mehr als 180 Teams aus Dschidda in Saudi Arabien quer durch die Wüste auf den Weg in die Oasenstadt Ha’Il machen, liegen rund 8.000 Kilometer der wohl weltweit härtesten Rallye vor ihnen. Auf Enduros und Quads, in sogenannten Side-by-Side-Vehicles, Geländewagen und Trucks – die Rallye Dakar bringt Fahrer und Technik in den Grenzbereich und häufig auch darüber hinaus. Mitten drin: der französische Schmierölspezialist Motul, der die Rallye Dakar nicht nur als offizieller Partner unterstützt, sondern als technischer Partner auch viele der teilnehmenden Teams. 

14 Tage lang fräsen sich auf der Rallye Dakar die Teilnehmer über haushohe Dünen und tückische Sandverwehungen sowie durch unübersichtliches Gelände ohne befestigte Wege. Auf der legendären Offroadrallye quer durch Saudi-Arabien werden die Teams und ihre Fahrzeuge kompromisslos gefordert. Denn die Rallye Dakar verzeiht weder Fehler noch Schwächen. Kein Wunder, dass sich viele Teams hier auf die Zuverlässigkeit und Belastbarkeit der Motul-Schmierstoffe verlassen.

Während die von Motul unterstützten Motorräder und Quads mit Motuls Öl 300V Factory Line Off Road 15W60 bzw. mit 300V Road Racing 15W50 zuverlässig geschmiert werden, profitieren die Side-by-Side-Vehicles unter anderem von Motuls SXS Power 4T 10W-50. Bei den Autos kommen Motels 300V Competition 15W50 oder 300V 20W60 Le Mans zum Einsatz. Die unterstützten Truck-Teams setzen auf Motul Tekma Ultima + 10W40.

Ab 1. Januar 2022 fräsen sich 180 Team der Rallye Dakar über haushohe Dünen und tückische Sandverwehungen - unterstützt von Motul.
Glühende Wüstenhitze, unberechenbare Pisten, Sand wie Schmirgelpapier. (c) Motul

Rallye Dakar Unterstützung mit Motorölen und Bremsflüssig­keiten

„Die Mutter aller Rallye Raids ist ein unerbittlicher Wettbewerb. Die Gluthitze der Wüste sorgt in Verbindung mit der extrem staubigen Luft für eine Extrembelastung der Motoren. Zuverlässiger Schutz gegen Überlastung und vorzeitigen Verschleiß durch eine perfekte Schmierung ist in der Wüste der wohl beste Garant gegen frühzeitigen Ausfall. Wir unterstützen die Teams auf ganz verschiedenen Leveln – zum Beispiel mit unseren Motorölen, aber auch mit Bremsflüssigkeiten, Additiven zur Motorkühlung und verschiedenen Schmier- und Pflegemitteln“, sagt Sarah Petschel, Motorsportbeauftragte von Motul. „Schließlich wird in der Wüste jeder unplanmäßige Boxenstopp zur Mammutaufgabe.“

Eine besondere Herausforderung haben dabei die Fahrer der Klasse „The Originals By Motul“. 34 der härtesten Motorrad- und Quadfahrer stellen sich den Herausforderungen ohne jeglichen Mechaniker- oder Team-Support auf der Strecke oder im Fahrerlager. Nicht nur im Falle einer Panne müssen die Fahrer sich selbst helfen, sie müssen sich auch nach den Fahretappen im stetigen Kampf gegen die Erschöpfung eigenhändig um die mechanische Instandhaltung ihres Motorrads und das Beheben von technischen Problemen kümmern. Motul unterstützt genau diese Fahrer mit einem besonderen Bereich im Biwak, in dem sie schlafen und arbeiten können sowie Produkte und Werkzeuge für ihre Fahrzeuge erhalten.

Mobile Labore für alle Teams der Rallye Dakar

„Auch wenn Motul in diesem Jahr wieder Topsponsor von ausgewählten Teams ist – darunter zum Beispiel der letztjährige Sieger Ricky Brabec mit dem Monster Energy Honda Team –, ist es uns wichtig, alle Teilnehmer bestmöglich zu unterstützen. Denn genau das ist es, was für uns Motorsport ausmacht. So stellen wir wie bereits in den Jahren zuvor ‚mobile Labore‘ inklusive Motorölanalysegeräten an jedem Biwak. Damit können wir für alle Teams und Fahrzeuge Analysen vornehmen und den Teams jeweilige Schmierstoff­empfehlungen aussprechen. Ein Angebot, das vielfach und gern genutzt wird“, so Petschel.

Wie bei allen von Motul unterstützten Motorsportveranstaltungen – den 24 Stunden von Le Mans, der Isle of Man Tourist Trophy, den Klassikveranstaltungen in Silverstone und Goodwood und vielen weiteren Toprennevents – können auch Dakar-Fans wieder weltweit virtuell dabei sein. In verschiedenen Videos, Storys und Lifestreams lässt das Motul-Fan-Team über die Motul-Website und auf diversen Social-Media-Kanälen hinter die Kulissen der Rallye blicken, Fahrer und Mechaniker ihre Tageshighlights erzählen. Durch die Einbindung der Fans in das Event im Rahmen der Motul Superfan Challenge und des E-Games MOTUL x BF Goodrich wird ein neues Level an Interaktion und Integration generiert. 

Ab 1. Januar 2022 fräsen sich 180 Team der Rallye Dakar über haushohe Dünen und tückische Sandverwehungen - unterstützt von Motul.
Das dünn besiedelte Land bietet mit hohen Ansprüchen an Orientierung und Streckenführung sowie zwei rund 800 Kilometer langen Etappen neue Herausforderungen. (c) Motul

Neue Herausforderungen

Der Spirit der Rallye Dakar setzt sich aus der Vielfalt der Teilnehmer und Teams zusammen, die seit 1979 während der Rallye im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle gehen.

Nachdem die Rallye erst in Nordafrika und seit 2009 in Südamerika stattfand, fahren die Offroadpiloten seit 2020 durch die Dünenlandschaften Saudi-Arabiens. Das dünn besiedelte Land bietet mit hohen Ansprüchen an Orientierung und Streckenführung sowie zwei rund 800 Kilometer langen Etappen neue Herausforderungen. Doch egal, wie diese für die Teilnehmer auch aussehen werden, der Rallye Dakar-Partner Motul steht in jedem Fall fest an ihrer Seite.

Hier findest du mehr Rennsport-Highlights von Rallye Dakar bis MotoGP.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Diese sind mit (*) für dich gekennzeichnet. Wenn du über diesen Link bei einem unserer Partner einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Damit können wir den Betrieb dieses Magazins und viele weitere Aktionen für dich gewährleisten. Für dich bleibt alles beim Alten, der Preis und die Abwicklung deines Kaufs ist wie immer.

Reklame
Nika
Nikahttps://sherides.de/ueber-uns
Seit ihrer Jugend ist SHE RIDES Gründerin Annika, für Freunde auch Nika, Zweirad-Enthusiastin. Mit ihrer Royal Enfield und Motorradhund Mila im Gepäck startet sie mit SHE RIDES in neue Abenteuer.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein