Dienstag, 27. September 2022
Reklame

Eine Million Triumph Motorräder seit 1990: Traditionsmarke feiert mit Jubiläumsbike

Individuell lackierte Tiger 900 Rally Pro zum 120. Jahr der Firmengeschichte

Das Timing könnte nicht besser sein: Rechtzeitig zu den 120-Jahr-Feierlichkeiten des britischen Motorradherstellers im nächsten Jahr rollt das millionste Triumph Motorrad in Form einer Tiger 900 Rally Pro mit exklusivem Lackdesign vom Band. Es ist außerdem die Krönung der letzten zwölf Monate, in denen das Unternehmen mit Blick auf die Zahlen so erfolgreich war wie nie zuvor. Es gibt 2022 also genug Gründe zu feiern – Triumph-Fans auf der ganzen Welt können sich auf zahlreiche Aktionen und Events freuen.

Es ist ein historischer Meilenstein: Seit dem „Neustart“ der Traditionsmarke im Jahr 1990 hat Triumph eine Million Motorräder gebaut. Am Unternehmenssitz in Hinckley (Leicestershire, UK) hatte CEO Nick Bloor nun heute die Ehre, das millionste Triumph Motorrad – eine individuell lackierte Tiger 900 Rally Pro – vor dem Team im Werk zu enthüllen.

Ein Meilenstein als Blickfang

Das Modell ist seit 2019 auf dem Markt und besitzt alle für die Traditionsmarke typischen Eigenschaften beim Design, der Konstruktion sowie der Fertigungsqualität. Die Tiger 900 besitzt einen ganz eigenen Charakter, hat eine herausragende Performance und ist qualitativ hochwertig mit viel Liebe zum Detail hergestellt – Attribute, die alle modernen Motorräder von Triumph auszeichnen. Mit silberner Sonderlackierung sowie einem „Million“-Grafikdesign wird dieser Meilenstein ein Blickfang auf dem Triumph Stand bei der diesjährigen „Motorcycle Live“ Messe in Birmingham sein. Anschließend wird die Tiger dann in der Triumph Factory Visitor Experience* – der Marken-Erlebniswelt in Hinckley – einen besonderen Platz in der neuen Ausstellung zum 120-jährigen Jubiläum einnehmen.

„Jeder unserer Mitarbeiter ist stolz darauf, einen Beitrag zu diesem bedeutenden Moment in der Geschichte unseres Unternehmens geleistet zu haben.“

Nick Bloor, CEO von Triumph Motorcycles

„Seit wir vor 31 Jahren auf der Messe in Köln 1990 neue Motorräder in der Tradition ihrer ikonischen Vorfahren vorgestellt haben, konnten wir mit unseren Fans auf der ganzen Welt viele großartige Momente teilen: Von der Rückkehr ins TT-Racing über unser Engagement als Moto2™-Motorenpartner in der MotoGP bis hin zum Support der weltweit größten gemeinsamen Motorrad-Ausfahrt – dem Distinguished Gentleman’s Ride – um hier nur einige zu nennen. Der Erfolg von Triumph ist der Leidenschaft und dem Engagement zu verdanken, die wir mit unseren Fans teilen.“

Individuell lackierte Triumph Tiger 900 Rally Pro zum 120. Jahr der Firmengeschichte. Triumph Motorcycles hat viele Gründe zum Feiern.
Eindrucksvolle Zahl, eindrucksvolle Optik: Das millionste Bike überzeugt mit seiner Sonderlackierung

„Obwohl das letzte Jahr auch für uns herausfordernd gewesen ist, hat uns diese Leidenschaft immer weiter angetrieben und wir konnten mit der Trident 660 und der Tiger Sport 660 erfolgreich in neuen Klassen durchstarten,“ so Bloor. „In den letzten drei Jahrzehnten haben wir auf nachhaltiges Wachstum gesetzt und in unsere Mitarbeiter, unsere Partner und unsere internen Design-, Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten investiert. So haben wir unsere Marke gestärkt und ihren guten Ruf weiter ausgebaut. Mit dem Fokus auf Talente aus dem eigenen Haus – in Großbritannien und weltweit – sowie dem Anspruch, ein perfektes Motorrad zu bauen, haben wir Triumph noch stärker gemacht und können so das erfolgreichste Jahr in der 120-jährigen Firmengeschichte feiern.“

„Mit der bevorstehenden Markteinführung unserer brandneuen Tiger 1200, neuen MX- und Enduro-Wettbewerbsmotorrädern sowie unserer strategischen Partnerschaft mit Bajaj zur Entwicklung kleinerer Motorräder bin ich sicher, dass die Zukunft für Triumph und seine Fans weltweit genauso spannend sein wird, wie es die letzten 30 Jahre waren.“

Seit 120 Jahren die erfolgreichste britische Motorradmarke

2022 ist es so weit: Zusammen mit Millionen Fans, die die Leidenschaft des Unternehmens für das Motorradfahren teilen, kann Triumph sein 120-jähriges Bestehen feiern. Das allererste Serienmotorrad wurde im April 1902 der Öffentlichkeit präsentiert. Damit begann eine der interessantesten Markengeschichten der Welt, in deren Verlauf das Unternehmen unzählige legendäre Motorräder gebaut und damit die Zweiradwelt von heute maßgeblich geprägt hat.Die „Modern Era“ von Triumph startete 1990 mit neuen Modellen, die im hochmodernen, neu erbauten Werk in Hinckley entwickelt und hergestellt wurden. In den folgenden drei Jahrzehnten hat das Unternehmen über ein internationales Netz von mehr als 700 Händlern in 57 Ländern mehr Motorräder gebaut und verkauft als je zuvor in der Unternehmensgeschichte.

Dank der Leidenschaft und dem Engagement der Fans und Händler konnte Triumph diesen Erfolg trotz der Herausforderungen im letzten Jahr weiterführen: Mit mehr als 75.000 weltweit zugelassenen Motorrädern und einem Umsatz von 650 Millionen Pfund waren die letzten 12 Monate die erfolgreichsten aller Zeiten. Zu verdanken ist das auch dem mittlerweile sehr breit aufgestellten Portfolio: Ob Adventure-Bike, Roadster oder Modern Classic – das Unternehmen punktet in ganz unterschiedlichen Kategorien mit Motorrädern, die britisches Design und Ingenieurskunst der Spitzenklasse bieten. Mit Top-Handling, sehr hochwertiger Verarbeitung, viel Liebe zum Detail sowie ihrem charakteristischen und authentischen Design begründen diese Bikes den erstklassigen Ruf der Marke Triumph.

Individuell lackierte Triumph Tiger 900 Rally Pro zum 120. Jahr der Firmengeschichte. Triumph Motorcycles hat viele Gründe zum Feiern.
Das Jubiläumsbike von Triumph Motorcycles mit Sonderlackierung.

Triumph Motorcycles: Über 13 Büros auf der ganzen Welt

Heute produziert Triumph an fünf Standorten, die alle vom Hauptsitz in britischen Hinckley, Leicestershire, geleitet werden. Dort entsteht jedes Motorrad im Entwicklungszentrum der Marke und wird am Anschluss dann vor Ort in den verschiedenen Prototypenstadien getestet und bis zur Serienreife fertig entwickelt. Erst seit kurzem fertiggestellt ist ein neues Montagewerk vor Ort. Mit ihm erhöht das Unternehmen seine Fertigungsflexibilität und ergänzt die bestehende, mehrere Millionen Pfund teure Lackiererei sowie die Einrichtungen für das Rapid Prototyping. Als globales Unternehmen hat Triumph über 13 Vertriebs- und Marketingbüros auf der ganzen Welt, außerdem Fertigungs- und Produktionsstandorte in Thailand mit eigenen Guss-, Spritzguss-, Bearbeitungs- und Montageanlagen, sowie Werke in Indien und Brasilien, wo Motorräder für die lokalen Märkte gebaut werden.

Triumph lädt alle Besucher herzlich nach Hinckley in die im Jahr 2018 eröffnete Triumph Factory Visitor Experience* ein, um ihnen im Rahmen einer Motorradausstellung mit Modellen aus der Vergangenheit und der Gegenwart die traditionsreiche Unternehmensgeschichte und das daraus resultierende Know-how zu präsentieren.

Ab Januar 2022 feiert Triumph mit Fans aus aller Welt die gemeinsame Liebe zum Motorradfahren. Dazu sind im Laufe des Jahres zahlreiche Aktionen und Events geplant. Weitere Details werden im neuen Jahr bekanntgegeben.

*Die Triumph Factory Visitor Experience kann kostenlos besucht werden. Sie befindet sich am Hauptsitz von Triumph in Hinckley, England, und ist täglich von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Reklame
Nika
Nikahttps://sherides.de/ueber-uns
Seit ihrer Jugend ist SHE RIDES Gründerin Annika, für Freunde auch Nika, Zweirad-Enthusiastin. Mit ihrer Royal Enfield und Motorradhund Mila im Gepäck startet sie mit SHE RIDES in neue Abenteuer.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein