Dienstag, 27. September 2022
Reklame

Das Moto Guzzi Museum in Mandello del Lario öffnet nach Renovierung für Gäste die Türen

Motorrad-Geschichte der italienischen Kultmarke hautnah erleben

Seit dem 29. April 2022 ist das Moto Guzzi Museum in Mandello del Lario wieder für das Publikum geöffnet. In den renovierten historischen Räumen wird die Geschichte der Marke Moto Guzzi mit ihren Motorrädern, Triumphen und ihren Helden präsentiert.

Nach der Umgestaltung bietet das Museum den Fans und Liebhabern jetzt ein völlig neues Besuchererlebnis. Die einzigartige Sammlung beinhaltet 160 Exponate, die in den letzten Monaten von den Moto Guzzi Mitarbeitern akribisch aufbereitet und konserviert wurden. Die Präsentation der Exponate ist in drei Themenbereiche – Serienmodelle, Rennfahrzeuge und Militärmaschinen – gegliedert.

Motorrad-Geschichte von Moto Guzzi hautnah erleben

Von der G.P. – der Guzzi Parodi – einem einzigartigen Modell, das noch aus der Zeit vor der Firmengründung von Moto Guzzi stammt, bis zu den aktuellen Modellen 2022 bietet das Museum eine unvergessliche Reise durch die Geschichte dieser außergewöhnlichen italienischen Marke.

Im Erdgeschoss werden die Modelle gezeigt, die ab dem Jahr 2000 bis heute produziert wurden. Hier präsentieren sich Maschinen wie die mächtige California 1400 und die Stelvio 1200. Die Ausstellung der historischen Modelle auf der ersten Etage des Museums beginnt mit der G.P. von 1919, dem Prototyp, der 1921 zur Produktion der „Normale“, der ersten in Serie gefertigten Moto Guzzi, führte. Auf der nächsten Etage präsentieren sich die im Laufe der Jahrzehnte gefertigten Serienmodelle sowie zahlreiche Militärmaschinen.

Ein weiterer Bereich ist den Rennmaschinen gewidmet, mit denen Moto Guzzi insgesamt 14 Weltmeistertitel gewann. Ein besonderes Highlight ist die legendäre Otto Cilindri. Neu hinzugekommen ist ein Bereich, der Omobono Tenni gewidmet ist, dem großen Moto Guzzi Werksfahrer, der 1937 die Tourist Trophy gewann. In einem weiteren Bereich werden Modelle wie die dreiradgetriebene „Mulo Meccanico“ aus dem Jahr 1960 oder auch eine Trialce aus dem Jahr 1940 gezeigt.

Seit dem 29. April 2022 ist das Moto Guzzi Museum in Mandello del Lario wieder für das Publikum geöffnet. Die Geschichte der Marke hautnah.

Motorrad-Highlights im Moto Guzzi Museum

Zu den weiteren besonderen Exponaten zählen Modelle wie die G.T. 500 „Norge“ aus den späten 20er-Jahren, die Sport 15 aus den 30er-Jahren, die Guzzino aus den 40er-Jahren, die Falcone, die auch im öffentlichen Dienst eine wichtige Rolle spielte, der Galletto sowie die V7 Sport, die der Inbegriff des Sportmotorrades der 70er-Jahre war. Weitere Modelle der jüngeren Zeit, wie die V50, die Daytona 1000, die Griso und die MGX-21 runden die Präsentation ab.

Der Besuch des Moto Guzzi Museums ist kostenfrei. Der Zugang zum Museum erfolgt durch das berühmte „Rote Tor“ in der Via Parodi 63 in Mandello del Lario. Ein perfekter Zwischenstopp auf deiner nächsten Motorradtour durch Italien.

Öffnungszeiten des Moto Guzzi Museum in Mandello del Lario

Montag bis Donnerstag ist das Museum von 14:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. An diesenTagen müssen Besuchstermine im Voraus gebucht werden. Freitag und Samstag ist das Museum von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Führungen sind nach vorheriger Anmeldung möglich. Mehr Informationen auf der offiziellen Homepage von Moto Guzzi.

Reklame
Nika
Nikahttps://sherides.de/ueber-uns
Seit ihrer Jugend ist SHE RIDES Gründerin Annika, für Freunde auch Nika, Zweirad-Enthusiastin. Mit ihrer Royal Enfield und Motorradhund Mila im Gepäck startet sie mit SHE RIDES in neue Abenteuer.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein